Rooibuschtee Edda

7,95 €

9,95 €

(1000 g = 63,60 €)
inkl. MwSt. zzgl. Versand
Auf Lager
Lieferzeit: 3 Tag(e)

Beschreibung

Artikel-Nr: 43109

Rooibuschtee „Edda“ mit Sanddorn

Aromatisierte Rooibusch-Tee / Früchteteemischung

Beschreibung:

Ihren fruchtig-frischen Geschmack erhält diese Rooibusch-Teekomposition durch den angenehm säuerlichen Geschmack von nordischen Sanddornbeeren, harmonisch abgerundet mit einer süßen Orangennote.


Hinweise:

Intensitea


Wichtiger Hinweis:

Früchteteemischungen immer mit sprudelnd kochendem Wasser aufgießen und mindestens 6-8 Minuten ziehen lassen! Nur so erhalten Sie ein sicheres Lebensmittel.


Lieferumfang:

125 Gramm in nachhaltiger Öko-Line Teetüte der Firma Ströbel



  • Geschmacksrichtung: Sanddornbeere, Orange
  • Geschmacksbild: fruchtig
  • Ziehzeit: 6-8 Minuten
  • Dosierung: 1 gehäufter Teelöffel
  • Aufgusstemperatur: 100°C



Durchschnittliche Nährwertangaben 100ml

Brennwert: 16kj

Brennwert: 4 kcal

Fett: < 0,10 g

gesättigte Fettsäuren: < 0,10 g

Kohlenhydrate: 0,80 g

davon Zucker: 0,40 g

Eiweiß: 0,20 g

Salz: < 0,01 g


Der Rotbuschtee gilt als Nationalgetränk Südafrikas. Geerntet werden die nadelartigen Blätter des in den Bergregionen vorkommenden Rooibos Busches. Die angenehm rötliche Färbung und der fruchtig-süße Geschmack des auch für Kinder geeigneten Getränkes entstehen durch die Fermentierung der geernteten Rooibos Blätter. Als grünen Rotbuschtee bezeichnet man die geschmacklich mildere und nicht-fermentierte Variante.


... was ist Rooibos Tee

Rooibos – auch Afrikaans Rotbusch genannt – ist ein ginsterartiges Gewächs, das nur unter der Sonne Südafrikas wächst. Der Rooibos Strauch gehört zur Familie der Schmetterlingsblütler und gedeiht besonders gut in den tiefen und leicht sauren Sandböden und im milden, von der See beeinflussten Klima der West Kaps ab einer Höhe von etwa 500 Metern. Erste Aufzeichnungen über den Konsum von Rooibos durch die schwarze Bevölkerung Südafrikas stammen bereit aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert. Wirklich verbreitet ist das wohlschmeckende Getränk aber erst seit Beginn des 20. Jahrhunderts, als der Sohn einer alten Teehändlerfamilie mit der Vermarktung begann. Der Bedarf an Rooibos Tee stieg daraufhin zunächst in Afrika und schließlich auch in Europa immer weiter an, so dass zusätzlich zu den Wildsammlungen nun auch Erträge aus dem Rooibos-Anbau herangezogen wurden.